Immissionsmessung von Gasen in der Nähe von Müllverbrennungsanlagen

Hintergrund

1

Müllverbrennungsanlagen werden normal im Umfeld von bewohnten Gegenden gebaut, aber die potentiellen Risiken von Emissionen gefährlicher Substanzen und Gerüchen werden oft von Anwohnern in der Nähe beklagt. Ein besonders unangenehmes Erscheinungsbild ist ein Durchbruch des Biofilters. Gleichzeitige Messungen von verschiedenen Verbindung innerhalb der Anlage, der Umgebung und der Immissionspunkte sind nötig, um Verschmutzungen kontinuierlich zu messen.

Lösung

Online-Messungen von Verschmutzungen können mit dem Ionen Molekül Reaktions Massenspektrometer (IMR-MS) von V&F möglich. Das kompakte Design und die Transportfähigkeit verhelfen zur Analyse von Emissionen an einem festen Punkt der Anlage und gleichzeitiger Messung in der Nähe von Immissionspunkten. Sobald ein Muster der Zusammensetzung möglicher emittierender Verschmutzungen identifiziert worden ist, erleichtert das IMR-MS eine gleichzeitige und kontinuierliche Online-Messung dieser Substanzen.

Vorteil

Die V&F Massenspektrometer Ausrüstung bietet eine vielfältige Lösung für die kontinuierliche Online-Messung in und in der Nähe von Industrieanlagen. Ihre Fähigkeit zur Kalibrierung erlaubt einen weiten Bereich an messbaren Verbindungen sogar in niederen Konzentrationen bis hin zu ppb (Milliardstel-) Level. Da die Ergebnisse in Echtzeit berichtet werden, wird eine Fehlfunktion innerhalb der Nüllverbrennungsanlage, wie z.B. Austritt von bestimmten Gasen, sofort entdeckt.

Highlights

  • Kontinuierliche Emissions- und Immissionsmessung
  • Messungen von festem Standort oder mobil
  • Echtzeit- und hochempfindliche Analysemethode

Referenzkunden (Auszug)

2

Geeignete Instrumente

AirSense
2
CombiSense