Überwachung der Propofolkonzentration in der Ausatemluft

Hintergrund

1

Propofol wird routinemäßig als Anästhetikum während Operationen und als Sedativum in der postoperativen Intensivpflege eingesetzt. Das Wissen über die tatsächliche Propofolmenge im Blut würde dem Anästhesisten helfen, die eingesetzte Dosierung zu regulieren. Es gibt jedoch derzeit keine online Technik zur direkten Echtzeitmessung.

Lösung

Aufgrund seiner physikochemischen Eigenschaften diffundiert ein Teil des intravenös verabreichten Propofols aus dem Blutkreislauf in die Lunge und wird daraufhin ausgeatmet. Propofolkonzentrationen in der Ausatemluft geben Auskunft über ihre Menge im Blutplasma und können über die Ionen Molekül Reaktion Massenspektrometrie (IMR-MS), eine Markentechnologie von V&F, bestimmt werden. Die AirSense von V&F kann geringste Konzentrationsänderungen feststellen und erleichtert daher die nicht invasive Echtzeitmessung von Propofol.

Vorteil

V&F Massenspektrometer können unter klinischen Bedingungen eingesetzt werden, ohne die Routinearbeit zu unterbrechen. Ihre hohe Einsatzflexibilität erlaubt eine einfache Integration in Standardmesssysteme. Über eine Verbindung zum Atemwegssystem wie z.B. einen Endotrachealschlauch kann das Gerät eine Vielzahl von Substanzen einschließlich der Propofolausströmung messen. Über eine Kombination mit einem EI-MS wird eine gemeinsame Messung von Kohlendioxid, Sauerstoff und Propofol möglich.

Highlights

  • Anschlussmöglichkeit zum Atemwegssystem
  • Messung Atemzug für Atemzug
  • Bedienerfreundlichkeit

Referenzkunden (Auszug)

1

Geeignete Instrumente

AirSense
2
CombiSense