Messung von CO2 Rohgas und Prozesskontrolle

Hintergrund

1

Die Quellen von CO2 für industrielle Zwecke sind vielfältig. Sie erstrecken sich von chemischen Prozessen wie z.B. der Wasserstoffproduktion oder Ammoniaksynthese bis hin zu Fermentationsprozessen und natürlichen Quellen. Deshalb variiert die Zusammensetzung des Einsatzgases erheblich im Hinblick auf potentielle Verunreinigungen, die beseitigt werden müssen. Um angemessene Reinigungsstufen in passender Menge anzuwenden ist die Analyse des CO2 Rohgases äußerst wichtig. Speziell natürliche Quellen von CO2 können erhebliche Fluktuationen in ihrem Verunreinigungsprofil zeigen, das auf die Dauer möglicherweise zu einem Produkt geringerer Qualität führt, da das Reinigungssystem der Anlage vielleicht keine erhöhten Mengen von Verunreinigen verarbeiten kann. Um auf diese schwankenden Zusammensetzungen des Rohgases im Prozess schnell reagieren zu können, braucht man eine Online-Analyse des Rohgases.

Lösung

Das V&F CO2Sense Mehrkomponenten-Analysegerät kann das Rohgas in der CO2 Produktion messen. Es ist mit einem robusten und mechanisch stabilem Design ausgestattet, das mit hohen Temperaturen und hohen Drucken, die auftreten können, umgehen kann. Die IMR Technologie (Ionen Molekül Reaktion) in der CO2Sense besticht durch ausgezeichnete Empfindlichkeit und Selektivität für praktisch alle potentiellen Verunreinigungen im CO2. Es besteht besonderes Interesse an der Messung von Schwefelkomponenten wie z.B. Merkaptane, Schwefelwasserstoff, Carbonylsulfid, die in nahezu allen CO2 Rohgasen gefunden werden. Die CO2Sense kann diese Verbindungen bis in untere ppb Bereiche messen. Sie kann einfach in eine ProfiBus Umgebung eingebettet oder als einzelne Einheit mit der benutzerfreundlichen V&F Viewer Software betrieben werden.

Vorteil

Anders als Offline-Technologien, die oftmals für die Rohgas-Analyse eingesetzt werden, ermöglicht die CO2Sense Messungen in Echtzeit und schafft somit die Möglichkeit, die Zusammensetzung des Rohgases genau zu überprüfen und auf plötzliche Schwankungen zu reagieren. Mit der CO2Sense kann der Techniker das Gerät schnell für neue Messaufgaben konfigurieren oder die laufenden Messmethoden anpassen, indem er neue Verbindungen von Interesse hinzufügt – ohne zusätzliche Kosten. Ein kompaktes Design hilft zusätzlich zur Mobilität, und eine Änderung des Messplatzes kann innerhalb eines Arbeitstages leicht realisiert werden.

Highlights

  • Hohe Empfindlichkeit und Selektivität bei Schwefelverbindungen
  • Flexible Anpassung der zu messenden Komponenten
  • ProfiBus Schnittstelle verfügbar

Referenzkunden (Auszug)

4

Geeignete Instrumente

CO2Sense
2
AirSense