Schnelle Erkennung von Schimmel in Marmeladen

Hintergrund

1

Die Hersteller von Fruchtzubereitungen benützen üblicherweise Stahlcontainer, um Chargen ihres Produkts zu lagern. Nach jedem Leerungsprozess müssen diese sterilisiert werden, ehe sie neu befüllt werden. Trotz strenger Reinigungsvorschriften bleibt immer noch das Risiko der Schimmelbildung. Schimmel wird normalerweise durch mikrobiologische Methoden nachgewiesen, die aufgrund der langen Inkubationszeit und des langsamen Wachstums der verursachenden Stoffe Ergebnisse erst nach 24 bis 48 Stunden liefern. Eine regelmäßige Analyse zur laufenden Schimmelbildung ist wichtig. Das ist jedoch mit solch lange dauernden Verfahren nicht leicht zu erreichen.

Lösung

Schimmel bildende Substanzen stoßen eine Mischung von charakteristischen flüchtigen Verbindungen aus, die mit der Ionen Molekül Reaktion Massenspektrometrie (IMR-MS) bestimmt werden können. Diese vielseitige und höchst genaue Technologie, die von V&F entwickelt wurde, kann Schimmelbildung innerhalb von Minuten bestimmen, indem sie den Gasraum direkt über dem Produkt analysiert. IMR-MS ist eine hochempfindliche Methode, die sogar extrem geringe Konzentrationen des jeweiligen Moleküls bestimmen kann. Die Ergebnisse stehen sofort zur Verfügung, wodurch Maßnahmen zur Schimmelverhütung ergriffen werden können.

Vorteil

Im Vergleich zu Standard-mikrobiologischen Techniken liefert die IMR-MS Technologie Ergebnisse wesentlich schneller und kann für kontinuierliche Messungen eingesetzt werden. Außerdem kann das AirSense IMR-MS mit einer Messgasumschaltung ausgerüstet werden, wodurch eine Messung von bis zu 16 Containern hintereinander innerhalb kurzer Intervalle möglich ist.

Highlights

  • Schnelle und zuverlässige Bestimmung von Schimmelbildung
  • Verbesserte Nahrungsmittelsicherheit
  • Zeitersparnis und Kosteneffizienz

Referenzkunden (Auszug)

1

Geeignete Instrumente

AirSense
2
CombiSense