Inspektion von wiederbefüllbaren PET-Flaschen auf Verunreinigungen

Hintergrund

1

In vielen Ländern der Welt werden Plastikflaschen aus PET (Polyethylen Terphthalat) als wiederbefüllbare Getränkebehälter eingesetzt. Im Gegensatz zu Glas sind PET-Flaschen leicht, unzerbrechlich und leicht zu transportieren. Jedoch ist PET nicht geschmacksneutral. Zerfallsprodukte wie Acetaldehyd können in das Getränk gelangen und einen unangenehme Geschmackswirkung selbst in kleinen Mengen haben. Außerdem müssen wiederbefüllbare PET-Flaschen bei erheblich geringeren Temperaturen als Glas gereinigt werden, was den Verbleib von potentiellen Verunreinigungen fördert. Gewöhnliche Verunreinigungen sind Kraftstoffe, Reinigungsmittel oder gefährliche Lösungsmittel, die durch unsachgemäße Handhabung der Behälter hineingelangen. Um daher sowohl eine potentielle Gesundheitsgefährdung wie auch schlechten Geschmack zu vermeiden, müssen Abfüller von wiederbefüllbaren PET Behältern verschmutzte Flaschen identifizieren und in Folge aus dem Abfüllprozess eliminieren.

Lösung

Basierend auf ihrer patentierten IMR-MS Technologie hat V&F die PETSense entwickelt, welche organische und anorganische Verunreinigung in unerreichten Ansprechzeiten und hoher Empfindlichkeit ermittelt. Ursprünglich als OEM Produkt entworfen, kann die PETSense durch eine frei programmierbare Sensorschnittstelle leicht implementiert werden. Die bekannte deutsche Firma Krones hat die PETSense in ihr Aircontronic System eingebaut – ein eingebautes Prüfgerät auf einem einspurigen Förderband -, das verunreinigte Flaschen erkennt und entfernt. Prozessneutrale Luft wird in die PET-Flasche geblasen, und dann wird die Gas-Luft-Mischung sofort durch ein Vakuumpumpensystem herausgezogen und mögliche Verunreinigungen bestimmt. 36.000 Flaschen pro Stunde können geprüft werden, was eine Messzeit von 100 ms pro Flasche bedeutet.

Vorteil

Die extreme kurze Messzeit ermöglicht einen Abfüllprozess ohne Zeitverlust. Alle kontaminierten Flaschen - durchschnittlich ein Prozent - können vor der Abfüllung ausgeschieden werden um mögliche Reklamationen des Kunden zu verhindern. Die PETSense ist so konstruiert, dass nur eine Wartung pro Jahr erforderlich ist, was die Standzeit beim Abfüllprozess erheblich minimiert.

Highlights

  • Bestimmung von organischen und anorganischen Verunreinigungen
  • Unerreichte Ansprechzeiten
  • OEM Produkt

Referenzkunden (Auszug)

19
 

Geeignete Instrumente

PETSense
1